Kinderorthopädie

Funktionelle Störungen, d. h. Beschwerden ohne anatomisches Korrelat, nehmen bei Kindern massiv zu. Liegt keine schulmedizinische Ursache wie z. B. eine angeborene oder erworbene Fehlbildung vor, dann arbeite ich je nach Problem auch bei Kindern stets mit einer Synthese von ganzheitlichen Verfahren (s. Meine Behandlung).

 

Krankheitsbilder

  • KISS-Syndrom bedeutet eigentlich „Kopfgelenk-Induzierte-Symmetrie-Störung“.
    Säuglingen, die den Kopf nur zu einer Seite neigen, übermäßig viel schreien, mit der Verdauung Probleme haben oder einfach nicht zur Ruhe kommen, kann oft mit einer reflextherapeutischen Behandlung des 1. Halswirbels („Atlastherapie“) geholfen werden.
  • Motorische Entwicklungsverzögerung
  • Sprachentwicklungsverzögerung
  • Verbliebene frühkindliche Reflexe, welche während der Säuglingszeit alle abgebaut werden sollten, können die Kinder erheblich durcheinander bringen und Probleme wie Lernstörungen und AD(H)S auslösen. Techniken der Applied Kinesiology (AK) ermöglichen in wenigen Sitzungen die Löschung dieser den Körper hemmenden Reflexe.
  • ADS/ADHS, sehr häufig verursacht durch toxische Belastungen und traumatische Vorgänge während der Geburt, kann häufig effektiv und erfolgreich behandelt werden.
  • Lernstörungen, die Domäne der „Sunflower-Therapie“, welche englische Therapeuten speziell für lerngestörte Kinder erfolgreich zusammengestellt haben.
  • Skoliose/Haltungsschäden
  • Chronische Schmerzen im Haltungs- und Bewegungsapparat
  • Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten treten nicht selten zusammen mit den oben dargestellten Problemen auf und können daher oft parallel mitbehandelt werden.
Applied Kinesiology

Applied Kinesiology

Mit den Methoden der Applied Kinesiology wird die für Sie individuell notwendige Therapie erarbeitet, um das Gleichgewicht von Bewegungsapparat, Stoffwechsel und Psyche wiederherzustellen.

Meine Behandlung

Erfahren sie hier mehr